Wäermepumpenheizung

 

Wärmepumpen - Kosten sparen und Umwelt schonen

Wärmepumpen nutzen die regenerative Energie aus dem Erdreich, dem Grundwasser oder der Luft. Dadurch reduzieren sie den Verbrauch fossiler Brennstoffe, sparen wertvolle Ressourcen und verringern klimaschädliche CO2-Emissionen.

Abhängig von der zu nutzenden Energiequelle, werden unterschiedliche Wärme­pumpen­systeme eingesetzt, wie Wasser/Sole mit Erdsonde oder Flächen­kollektor, Wasser/Wasser, Luft/Wasser und Warmwasser/Luft. Jedes dieser Systeme nutzt die kostenlos in der Umwelt vorhandene Energie. Lediglich der Pumpenantrieb verbraucht eine geringe Menge Strom. Eine Wärmepumpenanlage arbeitet auch bei Außentemperaturen von -20°C wirtschaftlich.

Ein sinnvolle Ergänzung zur Wärmepumpe kann eine Kombinations­lösung aus Wärmepumpen­anlage und Solarkollektoren sein.

Als Fachbetrieb beraten wir Sie ausführlich bei der Wahl der für Sie optimalen Wärmepumpenanlage und informieren über aktuelle Förderprogramme. Bei der individuellen Beratung, berücksichtigen wir die baulichen und geologischen Gegebenheiten sowie ihre persönlichen Vorstellungen und den erforderlichen Wärmebedarf, unabhängig davon, ob es sich um eine Neubau- oder Modernisierungsmaßnahme, ein Privathaus oder Gewerbeobjekt handelt.

Energiequellen: Luft, Erde, Wasser, Abwärme

Luft
praktisch unbegrenzte Verfügbarkeit
geringe Investitionskosten

Erdreich
hohe Effizienz
nutzbar über Erdkollektor oder Erdsonde

Wasser
besonders hohe Effizienz
Wasserqualität ist zu beachten

Abwärme
abhängig von der Verfügbarkeit, Menge und Temperaturniveau

Wärmepumpen